Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

*          *          *

Bildergalerie

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen (SES)

Johannisplatz 5–11, 04103 Leipzig; Telefon: 0341/97 31-900; Fax: 0341/97 31-909   -- mvl-grassimuseum(at)ses.museum; www.mvl-grassimuseum.de
Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag von 10 – 18 Uhr
Eintritt: komplett für alle Dauer- und Sonderausstellungen: 8/6 €   am 1. Mittwoch im Monat ist der Eintritt frei; bis 16 Jahre frei

*                   *                   *

Bildergalerie

Bildergalerie

Bildergalerie

 GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

 Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen (SES)

 

PROGRAMM FÜR FEBRUAR 2018

AUSSTELLUNGEN
Dauerausstellung:    
Rundgänge in einer Welt: Asien, Europa, Orient, Afrika, Amerika und Ozeanien/Australien

Kabinettausstellung:      
Sammlung Bir – Die Welt des Orientalischen Schmucks

Sonderausstellung:    
GRASSI INVITES #4: Tattoo und Piercing – Die Welt unter der Haut Teil II: (un)covered bis 8.4.2018
Grassi invites geht unter die Haut. Im vierten Teil der Ausstellungsreihe „Grassi invites“ lädt das Museum Besucherinnen und Besucher ein, Teil der Ausstellung zu werden. Im ersten Teil „Tattoo & Piercing: Showtime!“ zeigten Leipzigerinnen und Leipziger ihre Tattoos und Piercings im lebendigen Archiv des Museums und erzählten ihre persönlichen Geschichten. Ausgehend von diesen Geschichten und Fotografien entsteht eine lokale Perspektive auf das globale Phänomen der Körperkunst. Durch Objekte, Fotografien und Zeichnungen aus den Sammlungen der Völkerkundemuseen in Leipzig, Dresden und Herrnhut unternimmt die Ausstellung eine inhaltliche Herangehensweise: auf der Haut, durch die Haut und unter die Haut. Was sagten Wissenschaftler und Reisende des 18. und 19. Jahrhunderts zur Körperkunst, wer darf tätowieren und wer darf überhaupt tätowiert werden und wie verändern Tattoos und Piercings die Trägerinnen und Träger nicht nur äußerlich sondern auch vom Charakter? „Tattoo & Piercing: (un)covered“ verbindet die Geschichten des lebendigen Archivs aus Teil I mit historischen und aktuellen Sichtweisen der gesamten Welt.

Präsentation in der Dauerausstellung: SPURENLESE 2 Re-pair & Re-use bis 27.5.12.2017
Die Ausstellungsreihe »Spurenlese« präsentiert aktuelle Restaurierungsprojekte an unterschiedlichen Orten in den Ausstellungen des Völkerkundemuseums. Durch die Bestimmung von Materialien und die Auseinandersetzung mit Herstellungstechniken treten Spuren zu Tage, die Neues über Objekte und ihre Geschichte erzählen. »Re-pair & Re-use« stellt die aus China stammende Reparaturtechnik des Porzellannietens vor. Mit einer vollständig erhaltenen Werkstatt aus Peking aus der Zeit um 1912 zeigt die Präsentation Werkzeuge, Materialien und Beispiele dieser großartigen Reparierkunst.
Zerbrochene oder beschädigte Haushaltsgegenstände brachte man früher zu einem »Flicker«. Aus China stammt das sogenannte »Nieten« von Porzellan, das die über Land ziehenden Handwerker mit ihren mobilen Werkstätten anboten. Schon 1666 beschreibt der Jesuitenmissionar Martinus Martinius die anspruchsvolle Art und Weise, mit der Porzellanflicker in dünnes, zerbrechliches Porzellan Löcher bohren, um danach mit Metallnieten die auseinander gebrochenen Stücke wieder so fest zusammen zu fügen, dass selbst heiße Flüssigkeiten gehalten werden. Dabei stand die Wiederverwendung des beschädigten Gegenstands im Vordergrund. Die Restauratoren versuchen heute die Spuren dieser Reparaturtechnik zu erhalten.

VERANSTALTUNGEN:

So, 04.02., 11-17:00
Familien-Winterzeit im Grassi
Familiensonntag in den Ausstellungen und Foyers. Mit vielen Kreativangeboten, Kurzführungen, Klanglabor und Instrumentenbau, Musikprogramm, Spielen und Kinoorgel
Wir haben einen neuen Raum für Euch: größer, bunter, schöner! Kommt vorbei, probiert jede Menge Sachen in der nagelneuen Werkstatt aus und feiert mit uns die Neueröffnung.
Freier Eintritt für Kinder bis 18 Jahre

So, 04.02., 15:00
Museumstour
(un)covered • Treff: Kassenfoyer • Kosten: 4/3 €

Mi, 07.02., 11:00
Frag den Kurator!
Museumsmitarbeiter*innen beantworten Fragen des Publikums zu einem ausgewählten Objekt.
Unser Februar-Objekt: Intimer Körperschmuck aus Asien
Treff: Kassenfoyer

Mi 07.02., 15:00
Museumstour
(un)covered • Treff: Kassenfoyer • Kosten: 4/3 €

Mi 07.02., 16:30
Mit der Taschenlampe bis ans andere Ende der Welt
Theatralische Taschenlampenführung mit Alexej Vancl (Theater FIGURO).
Voranmeldung unter: 0341-9731973/Besucherservice@skd.museum
Kosten: 8/6 €

Mi, 07.02., 19:00
Grassi Talks: Now!
In dieser Veranstaltungsreihe reagiert das Museum auf aktuelle gesellschaft¬liche, politische und kulturelle Entwicklungen. Internati¬onale Konflikte, Flucht und Migration, Globalisierung, de-mografischer Wandel oder Digitalisierung - all dies sind tiefgreifende Veränderungen mit überregionalen Auswir¬kungen.

Do, 08.02., 19 Uhr
Spurenlese 2: Re-pair & Re-use
Film, Werkstattgespräch und Führung
Einführung in die Porzellanflickerwerkstatt, Gespräch zu Porzellanreparaturen mit Isabelle Garachon (Restauratorin Rijksmuseum Amsterdam) & Filmscreening »Imperfection – Strangeness - Porcelain« (Juanzi Cheng, OmeU, 2016)
Eintritt: 4/3 €

So, 11.02., 15:00
Museumstour
Geschichten von Objekten und Sammlern
Ein Rundgang zur Architektur- und Sammlungsgeschichte des GRASSI Museums für Völkerkunde zu Leipzig
Die Hausführung geht auf Spurensuche nach den Menschen und Geschichten hinter den Objekten und der Geschichte des Museums: Was macht den Reiz und zugleich die Herausforderung einer ethnologischen Sammlung aus? Was brachte die Leipziger*innen dazu, aus aller Welt Objekte zusammenzutragen? Was macht die Art-Deco-Architektur des GRASSI so besonders?

Di, 13.02.,14:00
Winterferienspiele
Mit dem Polarexpress zum Nordpol
Weißt du, wer Anorak und wasserdichte Stiefel erfunden hat? Was braucht man, um in der Kälte des Nordens nicht zu frieren? Wir führen euch zum nördlichen Polarkreis: nach Grönland, Kanada und Alaska. Anschließend könnt ihr glücksbringende Amulette aus Speckstein anfertigen.
Treff: Kassenfoyer, ohne Voranmeldung, Kosten: 2 € mit/ 4 € ohne FP

Mi, 14.02., 14:00
Winterferienspiele
Mit dem Polarexpress zum Nordpol
Weißt du, wer Anorak und wasserdichte Stiefel erfunden hat? Was braucht man, um in der Kälte des Nordens nicht zu frieren? Wir führen euch zum nördlichen Polarkreis: nach Grönland, Kanada und Alaska. Anschließend könnt ihr glücksbringende Amulette aus Speckstein anfertigen.
Treff: Kassenfoyer, ohne Voranmeldung, Kosten: 2 € mit/ 4 € ohne FP

Mi, 14.02., 19:00
Salam Deutschland – Islam im GRASSI: Filmscreening
Gaza Surf Club (Philip Gnadt, DOK, OmdU, 2016)
Einführung mit Verena Klemm (Orientalisches Institut der Universität Leipzig)
Eintritt: 4/3 €
Eine junge Generation, die in Gaza zwischen Israel und Ägypten gefangen ist und von der Hamas regiert wird, zieht es zu den Stränden. Sie hat genug von Krieg und religiösem Fanatismus und ihre ganz eigene Art des Protests gefunden: Surfen. In einer Einführung gibt Verena Klemm Einblicke in den anhaltenden israelisch-palästinensischen Konflikt.

Do, 15.02., 14:00
Winterferienspiele
Mit dem Polarexpress zum Nordpol
Weißt du, wer Anorak und wasserdichte Stiefel erfunden hat? Was braucht man, um in der Kälte des Nordens nicht zu frieren? Wir führen euch zum nördlichen Polarkreis: nach Grönland, Kanada und Alaska. Anschließend könnt ihr glücksbringende Amulette aus Speckstein anfertigen.
Treff: Kassenfoyer, ohne Voranmeldung, Kosten: 2 € mit/ 4 € ohne FP

Sa, 17.02., 15:00
Museumstour
(un)covered • Treff: Kassenfoyer • Kosten: 4/3 €

Di, 20.02., 14:00
Winterferienspiele
Buddha-Kids
Warum tragen buddhistische Mönche keine Haare auf dem Kopf? Muss ein Buddhist immer die Wahrheit sagen, auch wenn sie andere verletzen würde? Einführung in den Buddhismus mit Yoga und Achtsamkeitsübungen zum buddhistischen Neujahr, dem Jahr des Erdhundes, das in Tibet mit dem 16. Februar 2018 gefeiert wird.
Treff: Kassenfoyer, ohne Voranmeldung, Kosten: 1 € mit/2 € ohne FP

Mi, 21.02., 14:00
Winterferienspiele
Buddha-Kids
Warum tragen buddhistische Mönche keine Haare auf dem Kopf? Muss ein Buddhist immer die Wahrheit sagen, auch wenn sie andere verletzen würde? Einführung in den Buddhismus mit Yoga und Achtsamkeitsübungen zum buddhistischen Neujahr, dem Jahr des Erdhundes, das in Tibet mit dem 16. Februar 2018 gefeiert wird.
Treff: Kassenfoyer, ohne Voranmeldung, Kosten: 1 € mit/2 € ohne FP

Mi, 21.02., 19 Uhr
Salongespräch Tattoo und Piercing
Lebendige Kunstwerke auf der Haut
Mit den Leipziger Künstlern Erasmus Schröter und Sebastian Gögel
Eintritt: 4/3 €
Der Leipziger Maler und Tätowierer Sebastian Gögel bringt seine Kunstwerke unter die Haut. Seine Arbeiten sind nie abgeschlossen; sie werden immer wieder ergänzt oder verändert. Mit dem Tod des Trägers verschwindet die Arbeit, sie ist nicht für die Ewigkeit bestimmt. An dem Punkt setzen die Arbeiten des Fotografen Erasmus Schröter an, der Tätowierte in der DDR porträtierte. Er verleiht dem vergänglichen Phänomen der Tattoo-Kunst Dauerhaftigkeit. Gögel und Schröter haben beide an der HGB studiert. Sie sprechen über die Besonderheiten von Kunst auf dem Körper.  

Do, 22.02, 14:00
Winterferienspiele
Buddha-Kids
Warum tragen buddhistische Mönche keine Haare auf dem Kopf? Muss ein Buddhist immer die Wahrheit sagen, auch wenn sie andere verletzen würde? Einführung in den Buddhismus mit Yoga und Achtsamkeitsübungen zum buddhistischen Neujahr, dem Jahr des Erdhundes, das in Tibet mit dem 16. Februar 2018 gefeiert wird.
Treff: Kassenfoyer, ohne Voranmeldung, Kosten: 1 € mit/2 € ohne FP

So, 25.02, 15:00
Museumstour
(un)covered • Treff: Kassenfoyer • Kosten: 4/3 €

Di, 27.02., 19:00
Geographische Gesellschaft zu Gast im GRASSI
Spitzbergen – Spurensuche in der Arktis
Eckart Dege, Kiel
Der Geograph Wilhelm Dege leitete im 2. Weltkrieg eine meteorologische Station im norwegischen Spitzbergen. Etwa 40 Jahre später unternahm sein Sohn Eckart Dege eine Expedition zum Stationsgebäude. Reste zahlreicher zurück¬gelassener Ausrüstungsstücke und das Kriegstagebuch zeugen von Leben und Arbeit in der arktischen Einsamkeit.
Eintritt: 5 €, für Mitglieder*innen frei

 

Alle Angaben seitens des LSA-news ohne Gewähr

 

 27.01.201827.01.2018

 







 

 

 

 

! PALMÖL ist nicht nur im TANK – sondern auch in industriellen LEBENSMITTELN ! Für PALMÖL muss der REGENWALD sterben ! WAS TANKST DU – WAS ESSEN DEINE KINDER ?

Cookie-Mitteilung:
Diese Website verwendet unter Umständen nicht wesentliche Cookies ohne aktive Mitwirkung des Seitenbetreibers / Seiteninhabers. Nicht wesentliche Cookies sind Cookies, die nicht für die korrekte Funktionsweise der Website erforderlich sind. Solche Cookies können beispielsweise jene aus Analytik-, Werbe- und Affiliate-Netzwerken wie Google Analytics und Google AdSense sein. Der Provider verlangt, dass User nicht nur unterrichtet werden (Deutsches Recht), sondern auch die Möglichkeit zur Zustimmung haben. Cookies dürfen nur mit Zustimmung des Nutzers gesetzt werden! Klicken Sie im Pop-up auf " X ", werden Sie vom Provider zu Google umgeleitet. Der Seitenbetreiber / Inhaber arbeitet nicht mit  Google Analytics und Google AdSense zusammen. Wie Cookies gelöscht werden, erfahren SIE bei Ihrem Browser 

Besucher: 69.554

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?